Technische Architektur im Personalbereich ("Elektronische Akte")

Logistik

Ein weiteres Projekt bei einem großen Logistikunternehmen bestand in der technischen Architektur der elektronischen Personalverwaltung. Hier war seitcom – gemeinsam mit einem fachlichen Architekten aus dem Unternehmen – auf Basis einer Vorstudie damit beschäftigt, die konkreten Anforderungen exakt zu beschreiben und die Ausschreibung sowie die Umsetzung zu koordinieren.

In der ersten Phase des Projektes ging es um die Ermittlung der benötigten Hardware sowie der Server-Struktur, Schnittstellen und Komponenten. Die Herausforderung lag in diesem speziellen Projekt, das hoch-sensible Mitarbeiterdaten betrifft, im Bereich Datenschutz und Datensicherheit. Entsprechender Zugriffsschutz, Firewalls, Verschlüsselungen etc. waren zu beachten, technisch zu konzipieren und mit den Datenlieferanten und Projektträgern abzustimmen.

Ein weiteres Aufgabenfeld war die langfristige Speicherung der Daten, denn eine Personalakte darf nach der Digitalisierung für mindestens zehn Jahre nicht mehr gelöscht werden. Auch hier hat seitcom eine technische Lösung konzipiert, verschiedene Speichermedien-Hersteller verglichen und die Anforderung im Haus umgesetzt, gefolgt von ausführlichen Testverfahren.