Requirements Engineering für gesetzlichen Unfallversicherer

Versicherungen

Requirements Engineering steht auch bei HDP, dem Marktführer für Branchensoftware-Lösungen für gesetzliche Unfallversicherer, im Vordergrund. Hier betreut seitcom das Unternehmen aus Alzey als Business Analyst. Heute arbeitet fast jeder zweite Träger der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) mit dem von HDP entwickelten System Cusa. Damit bildet die Cusa-Anwendergemeinschaft die größte Nutzergruppe innerhalb der DGUV.

In diesem Projekt gilt es, die Arbeit von rund vierzig IT-Mitarbeitern vernünftig zu kanalisieren. Ein Requirements Engineer muss abstrakt denken können, aber auch sehr sorgfältig arbeiten, um eine solch komplexe Aufgabenstellung erfolgreich zu bewältigen. Verschiedene Zertifikate sowie die jahrelange Erfahrung belegen die Spezialisierung der seitcom-Mitarbeiter in diesem Bereich. Zur Durchführung der Arbeiten nutzen sie typische Verfahren wie die SWOT-Analyse („Stärken-Schwächen-Analyse“) oder das Make-Buy-Reuse.

Als Business Analyst erfasst seitcom mit Unterstützung der Domain Experts fachliche Anforderungen und ist am Entwurf der fachlichen Modelle beteiligt. Als Ansprechpartner der Solution Architects ist er eine Schnittstelle zwischen Fachabteilungen (Domain Experts) und Anwendungsentwicklung (Solution Architect). Weiterhin zählt zu seinem Aufgabenbereich die Koordination und Betreuung der fachlichen Projektabschnitte.